Heidelberg Ladestationen für zuhause im Test Vergleich & Check Heidelberg Wallbox Energy Control & Home Eco im Vergleich

Dank Wallboxen können Besitzer eines Elektroautos ihr Fahrzeug sicher und komfortabel zuhause aufladen – z. B. in der eigenen Garage. Der Markt an heimischen Ladestationen wird allerdings immer größer und unübersichtlicher. Wir stellen deshalb die beiden beliebten Modelle Heidelberg Wallbox Energy Control und Heidelberg Wallbox Home Eco im Vergleich vor, verraten die Unterschiede, was man beim Kauf beachten sollte und wie gut sie in Tests abschnitten.

Wir zeigen die Unterschiede zwischen Heidelberg Wallbox Home Eco und Heidelberg Wallbox Energy Control

Heidelberg Wallboxen im Vergleich – Das Wichtigste in Kürze

Wer sich für Wallboxen interessiert, kommt an den Heidelberg Modellen nicht vorbei. Interessierte können zwischen den Ladestationen Heidelberg Wallbox Energy Control und Heidelberg Wallbox Home Eco wählen. Folgende Faktoren sind wichtig:

  • KfW-förderfähig: Es gibt Wallbox Förderungen – z. B. über den Bund – bis zu 900 Euro pro Ladepunkt sind möglich. Von beiden Heidelberg Wallboxen ist lediglich die Heidelberg Wallbox Energy Control förderfähig – Home Eco nicht. (Stand: 03/2021)
  • Nutzer: Heidelberg Wallbox Home Eco eignet sich für Einzelnutzer. Heidelberg Wallbox Energy Control besitzt zudem ein integriertes Lastmanagement und kann mit bis zu 16 weiteren Wallboxen vernetzt werden. Sie ist die richtige Wahl für größere Parkplätze oder Tiefgaragen mit mehreren Stellplätzen.
  • Ladeleistungen: Beide Heidelberg Wallboxen bieten eine Ladeleistung von bis zu 11 kW. Als Teil der Wallbox-Installation müssen sie wie alle Lade-Boxen beim Netzbetreiber angemeldet werden. Mit mehr als 11 kW wäre zudem auch eine Genehmigung nötig. Die Installation muss unabhängig von der Ladeleistung stets durch einen Elektro-Fachpartner durchgeführt werden!
Wallbox inkl. Installation
Rundum-Sorglos-Service Wallbox inkl. Installation

Erhalten Sie innerhalb von wenigen Minuten ein Angebot für eine Wallbox, die zu Ihrem Elektroauto passt inkl. einem fachgerechten Montageservice. Unkompliziert, kostenlos und unverbindlich.

Jetzt Angebot einholen!

Heidelberg Wallbox Energy Control und Heidelberg Wallbox Home Eco im Vergleich

Mit der erhöhten Nachfrage an Wallboxen wächst auch die große Auswahl an verschiedenen Varianten und Herstellern. Als sehr beliebt erwiesen sich die Heidelberg Wallboxen Energy Control und Home Eco. Wir stellen beide Modelle vor und erklären Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten im Heidelberg Wallbox Test Vergleich. Die Ladestationen im Kurz-Check:

Heidelberg Wallbox Energy Control – förderfähige Empfehlung mit Lastmanagement

Die Heidelberg Wallbox Energy Control Ladestation ist die perfekte Wahl für Eigentümer und Vermieter, die gleich mehrere Stellplätze mit Wallboxen ausstatten wollen: Energy Control hat bereits ein Lastmanagementsystem integriert und ist mit bis zu 16 weiteren Modellen vernetzbar. Weiterer Vorteil: Durch die KfW-Förderung ist ein Zuschuss von bis zu 900 Euro pro Ladepunkt möglich.

Heidelberg Wallbox Energy Control
Förderfähige Ladestation Heidelberg Wallbox Energy Control 5m

Ladestation für Elektrofahrzeuge mit hochwertiger Edelstahlfront und bis 16 Ampere. Vernetzbar mit bis zu 16 Wallboxen. Jetzt sichern!

Weiter zu SATURN

Heidelberg Wallbox Home Eco – günstige Standard-Ladestation

Wer sein Elektroauto günstig und sicher aufladen möchte, entscheidet sich für die Heidelberg Wallbox Home Eco. Die Ladestation für zuhause konnte bereits den ADAC überzeugen und wurde mit „Sehr gut“ bewertet (Stand: 08/2019). Eine KfW-Förderung ist allerdings leider nicht möglich. (Stand: 03/2021)

Heidelberg Wallbox Home Eco, 5m
Intuitiv bedienbare Ladestation für e-Fahrzeuge. Einsetzbar in Garagen und Carports. Sicher im Innen- und Außenbereich auch bei widrigen Witterungsbedingungen. -1%
Intuitiv bedienbare Ladestation für e-Fahrzeuge. Einsetzbar in Garagen und Carports. Sicher im Innen- und Außenbereich auch bei widrigen Witterungsbedingungen.
UVP 539,00 €
Stand: 01.05.2021

Heidelberg Wallboxen im Vergleich – die technischen Daten

Optisch sind Heidelberg Wallbox Energy Control und Heidelberg Wallbox Home Eco kaum voneinander zu unterscheiden. Technisch besitzt allerdings nur Heidelberg Wallbox Energy Control ein integriertes Lastmanagement – zudem ist nur sie durch die KfW förderfähig. Dafür ist Heidelberg Wallbox Home Eco günstig und eignet sich besonders für Einzelnutzer. Weitere Daten der Heidelberg Wallboxen im Vergleich zeigt die Tabelle:

 

Heidelberg Wallbox Energy Control

Heidelberg Wallbox Home Eco

Material/Optik

Edelstahlfront, Silber-schwarz

Metallgehäuse, Silber-schwarz

Ladeleistung

11 kW

11 kW

Stecker

Typ-2-Anschluss

Typ-2-Anschluss

Länge Ladekabel

5 oder 7,5 Meter

3,5, 5 oder 7,5 Meter

KfW-Förderfähig

ja

nein

Fehlerstromschutz integriert

ja

ja

Besonderheiten

  • Integriertes Lastmanagementsystem (mit bis zu 16 weiteren Wallboxen vernetzbar)
  • KfW-förderfähig Für Innen- und Außenbereich geeignet
  • Optionale Zugriffskontrolle per Schaltelement z. B. RFID oder Schlüsselschalter
  • Mit zwei verschieden großen Ladekabeln erhältlich
  • Für Innen- und Außenbereich geeignet
  • Optionale Zugangskontrolle, z. B. RFID, Schlüsselschalter
  • Mit drei verschieden großen Ladekabeln erhältlich

 

Kaufberatung für Heidelberg Wallboxen – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Interessierte an einer Heidelberg Wallbox sollten die gleichen Faktoren beachtet, die generell beim Kauf einer Wallbox wichtig sind:

Wallbox-Modelle: Es gibt zahlreiche Wallboxen, die mit verschiedenen Funktionen ausgestattet sind. Die Wallbox Energy Control verfügt z. B. über ein integriertes Lastmanagement und kann mit mehreren Ladestationen vernetzt werden. Beide Heidelberg Wallboxen sind mit einem Fehlerstromschutz ausgestattet, sodass Anwender bei Störungen keinen Stromschlag riskieren. Alle Wallboxen bis zu 11 kW müssen angemeldet werden. Das trifft auch auf die Heidelberg Wallboxen zu. Ladestationen über 11 kW sind zudem beim Netzbetreiber genehmigungspflichtig.

Installation: Die Installation und Montage einer Wallbox ist nichts für Laien oder Heimwerker – diese riskieren einen lebensgefährlichen Stromschlag. Ladestationen für zuhause sollten, wie ein Elektroherd, mit einem 400 Volt Starkstromanschluss verbunden werden. Es muss deshalb ein Fachbetrieb für die Wallbox Installation beauftragt werden.

Kosten: Die Wallbox-Kosten können stark variieren. Besonders, da neben dem Kauf einer Ladestation für zuhause auch ein Installationsservice beauftragt werden muss, der je nach Begebenheiten unterschiedlich umfangreiche Baumaßnahmen vornehmen muss. Für den Anschluss einer Wallbox ist nämlich ein 400 Volt Starkstrom-Anschluss nötig. Die Wallbox Energy Control liegt bei etwa 800 Euro (exklusive KfW-Förderung), die Wallbox Home Eco bei zirka 450 Euro (Stand: 03/2021). Für die Installation und Montage sollten Nutzer mit 400 bis 2.300 Euro rechnen.

Fördermittel: Die Investition in eine Wallbox ist zukunftssicher, bahnt den Weg zur Energiewende und dient dem Ausbau der Elektromobilität. Das fördern der Bund, Bundesländer und Kommunen, sowie manche Stadtwerke in Verbindung mit bestimmten Stromverträgen. Die Förderung durch die KfW ist die bekannteste: Der Staat bezuschusst Ladepunkte mit 900 Euro. Von den Ladestationen von Heidelberg im Test Vergleich wird nur Energy Control gefördert. Hinweis: Die KfW-Förderung muss beantragt und bestätigt worden sein, bevor eine Wallbox gekauft und eine Elektrofachkraft für die Installation beauftragt wird.

Ladeleistung: Beide Modelle bieten eine Ladeleistung von bis zu 11 kW. Das bedeutet, dass sie beim Netzbetreiber angemeldet werden müssen. Eine Genehmigung ist aber nicht nötig, da das erst ab einer Ladeleistung von über 11 kW verpflichtend ist.

Zugangsbeschränkung: Haben auch andere Personen Zugang zur Ladestation, kann sich eine Zugangskontrolle lohnen. Wird die Ladestation über den Stromzähler einer einzigen Wohnung abgerechnet, kann das nämlich sonst teuer werden. Praktisch: Beide Heidelberg Wallboxen verfügen optional über Zugriffskontrollen per Schaltelement z. B. RFID oder Schlüsselschalter. Eine Kontrolle ist auch ratsam, wenn mehrere Hausbewohner lediglich eine Wallbox nutzen und so der Stromverbrauch klar nach Nutzung genau abgerechnet werden kann.

Ladestecker: Wichtig ist, dass eine Wallbox auch dafür geeignet ist, das eigene Auto aufladen zu können. Beide Heidelberg Wallbox-Modelle sind mit einem Ladekabel und einem Typ-2-Stecker ausgestattet. Dieser darf als Standard in Europa gelten und ist deshalb mit fast allen Elektroautos kompatibel.

Heidelberg Wallbox Energy Control – förderfähige Empfehlung mit Lastmanagement

Die Heidelberg Wallbox Energy Control ist das Nachfolgermodell der Heidelberg Wallbox Home Eco. Der im Vergleich etwas teurerer Preis kommt durch den höheren Funktionsumfang zustande. Denn die Besonderheit von Heidelberg Wallbox Energy Control besteht darin, dass die Ladestation ein integriertes Lastmanagement verbaut hat und mit bis zu 16 weiteren Wallboxen vernetzbar ist. Mehrere Elektroautos können dann gleichzeitig geladen werden und der verfügbare Strom wird so verteilt, wie er gerade benötigt wird. Das ist praktisch und lohnt sich bereits ab zwei E-Autos, die gleichzeitig geladen werden sollen.

Beide Heidelberg Wallbox Modelle können optional mit einer Zugangskontrolle ausgestattet werden, z. B. via RFID. Dann können keine unberechtigten Personen die Wallbox zum Aufladen ihres Elektroautos nutzen. Das ist praktisch, wenn es sich um ein Mehrpersonenhaushalt handelt oder der Parkplatz auch von Fremden betreten werden kann. Wer will, kann Home Energy Control mit dem hauseigenem Home Energy Management System (HEMS) verbinden und das E-Auto mit selbstgewonnener Energie von der eigenen Photovoltaikanlage betanken.

Heidelberg Wallbox Energy Control ist die ideale Lösung für Elektroautobesitzer, die sich optional mehrere Ladestationen installieren lassen wollen, da diese dank integriertem Lastmanagement sicher vernetzbar sind. Die Montage, Installation und der Kauf der Wallbox werden pro Ladepunkt von der KfW mit 900 Euro bezuschusst. (Stand. 03/2021)

Heidelberg Wallbox Energy Control – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Wallbox Energy Control Test konnte die Ladestation die Tester von autofilou.at überzeugen. Vorteile: robuste Optik, einfache Installation und die Möglichkeit der Vernetzung aufgrund des integrierten Lastmanagements. (Stand: 12/2020)
  • Weitere Tests der Wallbox Energy Control von z. B. der Stiftung Warentest oder dem ADAC bestehen derzeit noch nicht. (Stand: 03/2021)

Heidelberg Wallbox Energy Control – Preis und beste Angebote

Heidelberg Wallbox Energy Control
Förderfähige Ladestation Heidelberg Wallbox Energy Control 5m

Ladestation für Elektrofahrzeuge mit hochwertiger Edelstahlfront und bis 16 Ampere. Vernetzbar mit bis zu 16 Wallboxen. Jetzt sichern!

Weiter zu SATURN

Heidelberg Wallbox Home Eco – günstige Standard-Ladestation

Wer sich für Heidelberg Wallbox Home Eco entscheidet, erhält eine bewährte und in Tests mit sehr gut bewertete Ladestation für zuhause. Wie Wallbox Energy Control ist für den Innen- und Außenbereich geeignet. Das bedeutet, dass Heidelberg Wallbox Home Eco in der Tiefgarage ebenso gut installierbar ist, wie vor der Haustür oder unter einem wenig wettergeschütztem Carport. Mit unter 500 Euro zählt sie zu den günstigsten Wallbox-Modellen. Sie hat sich seit Jahren bewährt.

Eine Fehlerstromerkennung ist bereits integriert, sodass Nutzer keinen Stromschlag bei Störungen befürchten müssen. Auch ein Ladekabel ist, wie bei Energy Control bereits mit der Wallbox verbunden. Elektroauto-Besitzer haben hier die Wahl zwischen drei verschiedenen Längen: 3,5, 5 oder 7,5 Meter. Mit einem Typ-2-Stecker lassen sich so bequem gängige E-Autos aufladen, die mit einer Typ-2-Buchse ausgestattet sind.

Heidelberg Wallbox Home Eco ist die richtige Entscheidung für Einzelnutzer, die wenig Geld für viel Qualität ausgeben möchten. Leider besteht keine Förderung durch die KfW und ein Lastmanagement ist nicht integriert – das bleibt Energy Control vorbehalten. (Stand: 03/2021)

Heidelberg Wallbox Home Eco – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der ADAC bewertete Heidelberg Wallbox Home Eco nach ihrem Test mit der Note 1,1 „Sehr gut“. Pluspunkte gab es z. B. durch die Sicherheit, Zuverlässigkeit und die einfache Bedienung. (Stand: 08/2019)
  • Die Experten von smaveo.de nannten Heidelberg Wallbox Home Eco unter den 10 günstigsten Wallboxen. (Stand: 12/2020)
  • Im Wallbox-Test 2021 von efahrer.chip.de wurde Heidelberg Wallbox Home Eco zur besten Wallbox mit 11 kW Ladeleistung gekürt und erreichte von vier Modellen Platz 1. (Stand: 02/2021)
  • Kunden auf Amazon vergaben Heidelberg Wallbox Home Eco im Schnitt sehr gute 4,5 von insgesamt 5 Sterne. (Stand: 03/2021)

Heidelberg Wallbox Home Eco – Preis und beste Angebote

Heidelberg Wallbox Home Eco, 5m
Intuitiv bedienbare Ladestation für e-Fahrzeuge. Einsetzbar in Garagen und Carports. Sicher im Innen- und Außenbereich auch bei widrigen Witterungsbedingungen. -1%
Intuitiv bedienbare Ladestation für e-Fahrzeuge. Einsetzbar in Garagen und Carports. Sicher im Innen- und Außenbereich auch bei widrigen Witterungsbedingungen.
UVP 539,00 €
Stand: 01.05.2021

Welche Unterschiede bestehen zwischen Heidelberg Wallbox Home Eco und Energy Control?

Funktional bestehen folgende Unterschiede zwischen der Heidelberg Wallbox Home Eco und Energy Control:

  • Heidelberg Wallbox Energy Control besitzt ein integriertes Lastmanagement, sodass bis zu 16 weitere Energy Control Ladestationen untereinander verbunden werden können.
  • Heidelberg Wallbox Energy Control kann an ein vorhandenes Home Energie Management System (HEMS) angeschlossen werden, sodass z. B. eine Ladung über eine Photovoltaikanlage möglich ist.

Ein weiterer Unterschied ist zudem die Status-Leuchte. Bei Home Eco ist eine LED seitlich positioniert, bei Energy Control ist die Anzeige nach vorne gewandert.

Heidelberg Energy Control ist durch die KfW förderbar – Heidelberg Home Eco hingegen leider nicht.

Heidelberg Wallboxen für zuhause?

Beide Heidelberg Wallboxen lassen sich ohne Probleme zuhause installieren. Wallbox Energy Control ist zudem interessant für Anwendungen im Gewerbe, da sich dank dem integrierten Lastmanagement mehrere Wallboxen und mehrere E-Autos einfach und sicher gleichzeitig laden lassen. Eine Förderung durch die KfW ist in diesem Fall allerdings nicht möglich, da sich der Zuschuss auf Ladestationen im privaten Bereich beschränkt.

Was ist die maximale Ladeleistung der Heidelberg Wallboxen?

Heidelberg Wallbox Home Eco und Heidelberg Wallbox Energy Control bieten eine maximale Ladeleistung von bis zu 11 kW. Die Ladeleistung lässt sich variieren, sodass bei 6 Ampere pro Phase eine minimale Ladeleistung von 1,4 kW möglich ist.

Mit welchen Kabellängen sind die Heidelberg Wallboxen erhältlich?

Home Eco ist mit den Kabellängen 3,5, 5 oder 7,5 Metern erhältlich. Energy Control bietet die Auswahl zwischen zwei Größen: 5 oder 7,5 Meter.

Wie viel kostet eine Heidelberg Wallbox?

Die Kosten für Heidelberg Wallbox Home Eco liegen bei zirka 450 Euro, Heidelberg Wallbox Energy Control ist mit zirka 800 Euro etwas hochpreisiger. (Stand: 03/2021)

Welche Heidelberg Wallbox ist KfW-förderfähig?

Bis zu 900 Euro pro Ladepunkt können Interessierte nur bei der Wallbox Energy Control für den Kauf der Ladestation und die Montage beantragen. Wichtig: Die Förderung muss zuerst beauftragt und genehmigt worden sein, bevor die Wallbox gekauft und durch einen Experten installiert wird. Für Home Eco besteht keine Möglichkeit der Förderung durch den Bund.

Kann man Heidelberg Wallboxen selbst installieren?

Wie für alle Wallboxen gilt, dass die Installation und Montage durch einen Fachbetrieb erfolgen muss. Laien oder Heimwerker riskieren einen lebensgefährlichen Stromschlag.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Wallbox
verwandte Themen
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon